Taupo, die Zweite

Nach diversen Hehenmetern, die ich auf dem Weg von Napier aus ueberwunden habe bin ich nun in Taupo eingerollt (am Ende ging es schoen bergab). Allein gestern waren es wohl so 1400hm, die ich ueberwunden habe und der eine oder andere kam heute auch noch dazu. Und dann das alles auf der Hauptstrasse.

Nur noch wenige Tage bleiben mir noch auf meiner Reise. Beim ersten Besuch hier sah das noch ganz anders aus. Schlechtes Wetter war es damals und ich wollte hoch in die Berge. Nun will ich weiter nach Norden und das Wetter sieht recht gut aus. Ob das was zu sagen hat? Aber ist ja auch egal…ich hab es ja geschafft, wie so manches andere auch in der Zwischenzeit. So langsam beginne ich mich auch wieder auf zu Hause zu freuen. Endlich wieder schoene Lieder vom haelden, mal wieder die deutsche Sprache verbessern und nicht mehr jeden Tag 70km radeln muessen, um dann ein Zelt aufstellen zu muessen ;-). Aber so ganz vorbei ist es ja nun auch noch nicht. Ein paar Kilometer darf ich in Neuseeland noch hintermich bringen…

Henning

3 Gedanken zu “Taupo, die Zweite

  1. ui schöne lieber vom hälden! da haste aber auch was verpasst! diese woche erst! „und ich sag hose runter…“
    lass ich jetz ma besser. is sicherer.

      • Ach Herr Kayser…wofuer setz ich denn extra ein Smiley…
        Ausserdem singe ich unterwegs ab und an Lieder mit aehnlich sinnvollem Inhalt…also nimm dich am in Acht.
        Henning

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *